Welche Ziele verfolgt die Volkswirtschaftliche Gesellschaft Tirol?
Der Verein ‚Volkswirtschaftliche Gesellschaft Tirol‘ hat die Aufgabe, das wirtschaftliche und soziale Leben zum Wohle der österreichischen Volkswirtschaft mitzugestalten. Er fördert eine positive Wirtschaftsgesinnung, um die freie Entwicklung der Volkswirtschaft zu ermöglichen. Hierzu ist es notwendig, die volkswirtschaftlichen Zusammenhänge objektiv darzustellen und das Verständnis dafür zu verbreiten und zu vertiefen. Zur Erreichung dieser Aufgaben bezweckt der Verein die Weiterbildung und Information der wirtschaftlich selbständig und unselbständig Erwerbstätigen sowie der heranwachsenden Jugend.

Der Verein verfolgt eine umfassende, ganzheitliche sozial- und wirtschaftspolitische Bildungsarbeit. Diese erfolgt auf Grundlage von Nachhaltigkeit und der Erhaltung der Grundlagen für zukünftige Generationen. Um die Bildungsqualität generell und die Berufsbildung speziell weiterzuentwickeln, setzt der Verein auf die Zusammenarbeit zwischen Schule, Hochschule und Wirtschaft, Persönlichkeits- und Berufsbildung sowie Bildungsberatung und Berufsorientierung. So soll die wirtschaftliche, finanzielle und gesellschaftliche Bildung im Sinn einer menschenfreundlichen, nachhaltigen, ökologischen, dynamischen, wettbewerbsfreundlichen, auf rechtsstaatlichen Errungenschaften basierenden und von unternehmerischer Gesinnung getragenen Entwicklung die Volkswirtschaft stärken.

Die VWGT informiert die Öffentlichkeit über die Grundlagen, Funktionen und Zusammenhänge des Wirtschaftslebens. Dabei gilt es, für die Entfaltung und Anerkennung der persönlichen Leistungen und eines unternehmerischen Geistes auf allen Stufen und Ebenen des Wirtschaftslebens zu werben.

Die VWGT will dabei vor allem:
  • Das volkswirtschaftliche Grundwissen bzw. die volkswirtschaftliche und finanzielle Allgemeinbildung und damit das Wirtschaftsverständnis breiter Kreise erweitern,
  • Einsichten in betriebswirtschaftliche Tatbestände, Vorgänge und Zusammenhänge sowie in unternehmerische Aufgaben vermitteln,
  • über Methoden moderner Personalführung auf allen Ebenen von Wirtschaft und Verwaltung informieren,
  • die Fort- und Weiterbildung im sozial- und wirtschaftskundlichen Bereich ermöglichen,
  • Motivation zur Weiterbildung im Sinne einer Hilfe zur Lebensbewältigung und als Beitrag zu einem erfüllten und gelingenden Leben geben,
  • den sachlichen und differenzierten Dialog auf Augenhöhe als anerkanntes Mittel gegenseitigen Verstehens und als Basis zum Erarbeiten partnerschaftlicher Lösungen in- und außerhalb der Wirtschaft fördern,
  • den Informations- und Erkenntnisgewinn durch den Blick über Tirols Grenzen hinaus sicherstellen und von guten Beispielen lernen und
  • die Beziehungen zwischen den Sozialpartnerinnen auf sachlicher Ebene unterstützen.
Welche Maßnahmen werden umgesetzt?
  • Die Durchführung von Projekten im Sinne des Vereinszwecks,
  • die Erstellung von pädagogischen Konzepten und Material sowie deren Herausgabe und Verlag,
  • Businessplan Wettbewerbe für Jugendliche (Junior Company),
  • Veranstaltungen wie Seminare, Vorträge und Diskussionen (in Präsenz und Online),
  • Aus- und Weiterbildung für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Erwachsenenbildung, Lehrpersonen, Unternehmerinnen und Unternehmer, Führungskräfte und unselbständig Erwerbstätige,
  • Förderung des Austausches zwischen Akteuren der Wirtschaft, Jugendlichen, Lehrkräften und der Politik,
  • Vernetzung der Angebote mit österreichweiten und internationalen Programmen,
  • Verbreitung wertvoller Bildungsformate an junge Zielgruppen,
  • Öffentlichkeitsarbeit durch Presseartikel, Pressekonferenzen und Publikationen unter Nutzung sämtlicher medialer Kanäle (Print, Online, Social Media, Video etc.)

Die Aktivitäten werden durch fachlich geeignete ehrenamtlich oder neben- bzw. hauptberuflich tätige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie unter Anwendung von Methoden und Didaktiken, die dem aktuellen Wissens- und Erkenntnisstand der Erwachsenenbildung in Österreich entsprechen, konzipiert und zum Teil auch durchgeführt. Die Inanspruchnahme der Aktivitäten und Angebote ist freiwillig und jeder Person zugänglich.

Die materiellen Mittel werden aufgebracht durch:
  • Mitgliedsbeiträge und Beitrittsgebühren
  • Subventionen, Förderungen und sonstige Zuwendungen jeglicher Art
  • Behördlich genehmigte Sammlungen, Einnahmen aus Vermögensverwaltung, insbesondere Nutzungsüberlassungen, Lizenzentgelte, Produktentwicklungen, Vermietung, Verpachtung, Kapitalanlagen sowie Erträgen aus Beteiligungen und von vereinseigenen Unternehmen
  • Einnahmen und Erträgnisse aus dem Durchführen von Seminaren, Veranstaltungen und Projekten sowie der Herausgabe von Publikationen
  • Förderbeiträge, Kollekten, Legate und Spenden

Der Verein ‚Volkswirtschaftliche Gesellschaft Tirol‘ ist unabhängig und verfolgt keine parteipolitischen oder konfessionellen Ziele. Die Tätigkeit des Vereins ist gemeinnützig und nicht auf Gewinnerzielung gerichtet.
Kontakt
Präsident
Dominik Jenewein

Vorstand
Prof. Dr. Andreas Altmann
Dr. Thomas Pühringer
Dr. Jürgen Auckenthaler

Geschäftsführung
Ing. Mag. Wolfgang Sparer MAS


VWGT - Volkswirtschaftliche Gesellschaft Tirol
c/o Wirtschaftskammer Tirol
Egger-Lienz-Straße 116
6020 Innsbruck

Kontakt
E: wolfgang.sparer@wktirol.at
T: 05 90 90 5 - 7600